Aichach

Ausstellung: Gesicht zeigen

 

4. Okt. bis 11. Nov. 2018, Eröffnung: 2. Okt., 18 Uhr
geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses
Rathaus Aichach, Stadtplatz 48

 

Mit beeindruckenden Charakterportraits macht Fotograf Alexander Andres (Bild) die Krankheit Depression sichtbar, indem er „die Narben auf der Seele“ in den Bildern festhält. Werke, die den Betrachter in ihren Bann ziehen, zum Ein- und Mitfühlen bringen, zum Nachdenken anregen und um Verständnis für die Krankheit und Unterstützung für Betroffene werben.

Medizinkabarett Peter & Tekal

 

27. Oktober (Samstag), 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr
Pfarrzentrum St. Michael, Schulstraße 8
Eintritt: 15/20 Euro


1996 gegründet, ist das preisgekrönte Kabarettduo Peter & Tekal (vormals Peter & Teutscher) seit mehr als 20 Jahren auf den renommierten deutschsprachigen Bühnen unterwegs. Im Pfarrzentrum St. Michael in Aichach präsentieren die beiden Medizinkabarettisten aus Österreich ihr Jubiläumsprogramm unter dem Titel: „Gesund gelacht“.

Landlerisch – Ausstellungsführung  

 

6. November (Dienstag), 16 bis 17 Uhr
Stadtmuseum Aichach, Schulstraße 2
Museumseintritt (2,50 Euro Erwachsene /

1,50 Euro ermäßigt / 5,00 Euro Familie)


Unter der Prämisse, dass Tanzen gesund sei, nähert sich die Führung durch die aktuelle Sonderausstellung über den Landler dem Thema der Paarkunst an. Der Landler bringt Genuss und Lebensart zum Ausdruck, wie das nur wenigen Musikformen gelingt. Die Ausstellung „Landlerisch“ präsentiert seine reiche Musiktradition zum Hören und Staunen, Lesen und Schauen, Tanzen und Erleben. 

Essen to go! 


8. November (Donnerstag), 20 bis 21.30 Uhr
VHS Geschäftsstelle, Steubstraße 3, Eintritt frei


Durch unseren veränderten Lebensstil wird es immer schwieriger, uns gut mit Essen zu versorgen. Wir greifen daher oft zu schnell verfügbaren Snacks. Die Dipl.-Oecotrophpologin Marlis Schwän zeigt uns Lösungsmöglichkeiten für eine gesunde Ernährung, die sich gut in den (beruflichen) Alltag integrieren lässt.

 

Lesung: Für immer zuckerfrei  


15. November (Donnerstag), 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr
Buchhandlung Rupprecht, Stadtplatz 38
Eintritt: 10 Euro


Anastasia Zampounidis stand als Moderatorin ständig unter Druck und putschte sich mit der Droge ihrer Wahl auf: Zucker. Seit elf Jahren verzichtet sie darauf und hat dafür ein Vielfaches an Energie und Lebensfreude gewonnen.

Hinweis

Die Kunstorte erreichen Sie

schnell und einfach auch mit

der Bayerischen Regiobahn.